Garten

Professionelle Gartenpumpen sorgen für optimale Bewässerung im Garten

Die zunehmend wärmer und vor allem trockener werdenden Sommer bereiten sowohl Landwirten als auch dem Hobbygärtner Sorgen. Hat die Trockenheit erst einmal Einzug gehalten, wird es zu einer großen Herausforderung, den Boden wieder auf ein normales Niveau zu bringen. Vorbeugend ist eine regelmäßige Bewässerung unablässig. Auf diese Weise wird garantiert, dass der Boden nicht vollständig austrocknet. Dafür sorgen professionelle Gartenpumpen, die in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich sind.

Hobbygärtner und Landwirte müssen sich zunehmend auf eine veränderte Klimalage einstellen und somit ein optimales Bewässerungssystem für besonders heiße Sommer entwickeln. Hier gilt es mit Weitsicht zu planen, um letztendlich nicht am falschen Ende zu sparen.

Kreiselpumpe als beliebte Gartenpumpe zunehmend im Einsatz

Um die kleinen Beete, Rasenflächen und Kräuterwege zu bewässern, bedarf es etwas mehr, als eine gut gefüllte Gießkanne. Es ist nicht mehr von der Hand zu weisen, dass die Sommer trockener werden und von Menschenhand etwas nachgeholfen werden muss, um den Pflanzen ein gesundes und ertragreiches Wachstum zu ermöglichen. Abhilfe schaffen zuverlässig arbeitende Kreiselpumpen. Sie können in verschiedenen Bereichen zum Einsatz kommen. Als modernes Hauswasserwerk zur Bewässerung der Gärten sind kleine Ausführungen immer beliebter geworden. Welche Kreiselpumpe für Ihren Anspruch das passende Gerät wäre, können Sie auf der folgenden Seite recherchieren: https://kreiselpumpe.org/kreiselpumpe-mini. Hier erfahren Sie die wichtigsten Fakten zu den Pumpen und können sich einen Überblick über mögliche Einsatzgebiete verschaffen.

Wann ist die richtige Zeit zum Bewässern?

Sobald die Sonne hoch am Firmament brennt, ist keine Zeit zum Wässern. Die feinen Wassertropfen wirken wie kleine Lupen auf den Blättern und würden den Effekt einer Brennlupe herbeiführen. Die Folgen sind fatal. Die Blätter verbrennen regelrecht und die Pflanze geht ein, da sie ohne die Blätter nicht leben kann. Daher ist der Zeitpunkt für die Bewässerung enorm wichtig. Hier scheiden sich jedoch ein wenig die Geister. Während einige die frühen Morgenstunden bevorzugen, setzen andere auf die Abendstunden. Am Ende können beiden Zeiten zum Bewässern genutzt werden.

Bevor die ersten Sonnenstrahlen auf den Boden treffen, sollte der Garten großflächig und gleichmäßig beregnet werden. Das sorgt dafür, dass der Boden möglichst viel Wasser für die Versorgung aufnehmen kann. Am Vormittag und über den Mittag darf nicht gegossen werden, auch möglichst nicht mit einer kleinen Gießkanne.

Erst wenn die Kraft der Sonne nachlässt und sie sich langsam am Horizont verabschiedet, kann die Bewässerung wieder erfolgen. Hierbei ist darauf zu achten, dass die Bewässerungsanlagen so programmiert werden, dass zwischenzeitlich Pausen von rund 30 Minuten eingehalten werden. Das erlaubt dem Boden das Wasser in Ruhe aufzunehmen und zu verteilen. Zu viel Wasser auf einmal spült lediglich die Oberflächen weg und das ist nicht im Sinne des Erfinders. Über Nacht ist der gesamte Boden gut bewässert und bekommt in den ersten Morgenstunden noch eine kurze Auffrischung. Auf dieser Weise drohen keine Austrocknung und die Pflanzen können trotz ausbleibenden Regen gedeihen und wachsen.

Entspannt den Garten genießen

Wenn der Garten in einem satten Grün vor einem liegt und die Blumen um die Wette blühen, kann man sein kleines Paradies genießen. In den ersten Morgenstunden hat ein Garten einen unbeschreiblichen Reiz. Das liegt wahrscheinlich an der frischen Luft, die dennoch voller duftender Akzente ist. Die angenehme Kühle macht es möglich, den Morgenkaffee im Freien in vollen Zügen zu genießen. Mit einer großen Tasse Kaffee in den Händen lauscht man dem Erwachen der Natur und kann reflektieren, was der Tag so bringen wird. An den Wochenenden heißt es ohnehin, einfach einmal abschalten und zur Ruhe kommen.

Fazit

Vor allem größere Gärten profitieren von modernen Bewässerungsanlagen. Diese haben den Vorteil, inzwischen via App gesteuert werden zu können, und somit ist eine individuelle Einstellung problemlos möglich. Bei der Anschaffung sollte jedoch nicht ausschließlich auf den Preis geachtet werden, sondern wirklich auf Funktionalität und Zuverlässigkeit.